fbpx

Farbe zum Wohnen – so wichtig wie die Luft zum Atmen!

Farbe zum Wohnen – so wichtig wie die Luft zum Atmen!

Farbe zum Wohnen – so wichtig wie die Luft zum Atmen!

Farben steuern unser Wohlbefinden

Nachts sind alle Katzen grau – und alle Wände! Und bei Tag betrachtet haben mehr als 57 Prozent der Deutschen komplett weiße Wände in ihrer Wohnung – kalt und eintönig. Farben beeinflussen unsere Stimmung – und sogar unsere Gespräche und das Miteinander.

 

Jede Farbe wirkt anders, und jede Farbe kann einem Raum eine andere Ausstrahlung verleihen. Und dann hat jeder Mensch so seine Lieblingsfarben, mit denen er sich richtig wohl fühlt oder die ihn vielleicht sogar an seine Kindheit oder Vergangenheit erinnern.

Nutzen Sie die positive Wirkung von Farben. Dabei ist keinesfalls Buntheit gefragt, sondern ein aktivierendes Ambiente von farbiger Harmonie. Um ästhetische Farbkombinationen zu finden gibt es viele Möglichkeiten und Regeln. Immer ein guter Ratgeber und eine wunderbare Inspirationsquelle ist dabei die Natur, denn sie kennt keine Disharmonien! All dies wissen und berücksichtigen die Fachleute eines guten Malerbetriebs – wie die des Karlsruher Malerfachbetriebes Schucker. Gemeinsam mit Ihnen kann der Maler Ihres Vertrauens die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten ausarbeiten und Sie beraten: Wie Sie mit Ihren Farbvorstellungen und -empfindungen einen Raum, einer Wohnung, einem ganzen Haus den besonderen Charakter geben, der für Sie passt, in dem Sie sich wohlfühlen, der im Einklang mit Ihrer Persönlichkeit und Ihrer Lebensart steht.

Die Kraft der Farben

Helle Farben wirken leicht und freundlich, vermitteln den Eindruck von Offenheit und Weite und lassen jeden Raum größer erscheinen. Empfehlenswert für kleine Räume und für Menschen, die sich langsam vom Weiß „wegbewegen“ möchten.

Kalte Farben schaffen Distanz und vermitteln den Eindruck von Sachlichkeit und Funktionalität. Sie wirken beruhigend und erfrischend, lassen den Kopf frei werden. Für Räume mit viel Sonnenlicht und für Räume, die zum Entspannen und Relaxen dienen sollen.

Warme Farben schaffen Nähe, Geborgenheit und eine persönliche, gemütliche Atmosphäre. Sie wirken anregend und aktivierend. Optimal für Räume Richtung Norden, denn die „gefühlte“ Raumtemperatur liegt einige Grade höher. Auch gut geeignet für Räume, in denen man sitzende Tätigkeiten ausübt.

Dunkle Farbtöne wirken umschließend, begrenzend – vermitteln aber oft auch das Gefühl von Geborgenheit. Sie verkleinern optisch und sind somit bestens geeignet für große, weite Räume, die Behaglichkeit ausstrahlen sollen. Faustregel: Je dunkler der Ton, desto kleiner, aber auch gemütlicher der Raum.

 

Text und Bilder mit freundlicher Unterstützung der Fritz Schucker GmbH