Mähen und Düngen sind unverzichtbar

Mähen und Düngen sind unverzichtbar

Mähen und Düngen sind unverzichtbar

Mähen und Düngen sind unverzichtbar

Das kleine Einmaleins für einen gesunden Rasen

Ein gesunder und dichter Rasen ist nicht nur ein echter Hingucker. Die Grünfläche ist auch ein natürliches Biotop und lädt die ganze Familie zum Spielen und Genießen ein. Problematisch wird es dann, wenn die Grashalme von Unkraut und Moos verdrängt werden oder sich kahle Stellen bilden. Nicht ungewöhnlich für einen, über den Sommer strapazierten Rasen. Gartenmöbel, tobende Kinder, gleißendes Sonnenlicht und Dürre setzen der grünen Pracht zu. Mangelnde Bewässerung oder vernachlässigte Düngung tun ihr übriges. Schon eine 14-tägige Urlaubs-Abwesenheit reichen da aus, um den Rasen über Gebühr zuzusetzen.

Aber soweit muss es nicht kommen, denn die richtige Pflege für Ihren Traumrasen ist nicht schwer. Regelmäßiges Mähen ist ein erster Anfang. Es lässt die Grashalme stärker und dichter wachsen. Das Gras wird dadurch in seinem Wachstum so gestärkt, dass es sich nachhaltig auch gegen Unkräuter und Moose durchsetzen kann. Beachten Sie, dass die optimale Schnitthöhe in der Regel bei 4 bis 5 cm liegt. Mähen Sie zu niedrig, schwächt das den Rasen und führt meist zu stärkerem Moos- und Unkrautwachstum. Die Halme sind dann zu kurz und die Pflanzen können nicht genug Energie aus der Sonne schöpfen. In Trockenperioden sollten Sie das Gras auch ruhig ein wenig höher stehen lassen. Das bewahrt den Boden vor der Austrocknung.

Wenn Sie den Halmen etwas Gutes tun möchte, sollte Sie einen Bodenaktivator ausbringen. Dadurch wird die Menge an organischen Substanzen im Boden erhöht. Nährstoffe und Wasser können besser gespeichert werden und die Rasenfläche wird belastbarer. Um den Boden langfristig mit genügend Nährstoffen zu versorgen, ist ein guter Dünger unverzichtbar. Am besten, Sie entscheiden sich für eine Sorte auf organischer Basis. Lassen Sie sich dabei am besten vom Fachmann beraten. So können Sie Rasen und Boden am effektivsten vorbereiten, damit der ausgebrachte Dünger möglichst optimal seine Wirkung entfalten kann.