fbpx

Urban Gardening

Urban Gardening

Urban Gardening

Urban Gardening

Grüne Intensivkultur auf klein(st)em Raum

Der Anbau von Zier- und Nutzpflanzen auf Balkonen und kleinen Gärten in städtischen Gebieten verzeichnet ein erfreuliches Wachstum. Blühende Pflanzen, Obst und Gemüse selber auf der Dachterrasse, im Innenhof oder auf dem Balkon anzubauen macht Freude. Mit ein wenig Kreativität finden kleine Kräuter- und Gemüsebeete überall ihren Platz und gedeihen in Kübeln, Kisten oder Hochbeeten. Gerade letztere sind für diejenigen, die keinen eigenen Garten haben, eine praktische und ideale Lösung.

Hochbeete haben einige entscheidende Vorteile. So kann man sie im Prinzip überall aufbauen. Die komfortable Höhe erleichtern Aussaat und Pflege der Pflanzen, Ihre Knie und Ihr Rücken werden es Ihnen danken. Die Ernte ist bei einem Hochbeet normalerweise auch ertragreicher, da die Nährstoffdichte viel intensiver ist als in einem normalen Gartenbeet. Außerdem hat man hier seltener das weitverbreitete Schnecken- oder Ungezieferproblem. Damit es nicht zu Staunässe kommen kann, darf es nicht komplett dicht sein. Regen- und Gießwasser sollte immer gut abfließen können, Holz-Hochbeete dürfen keinesfalls direkt auf das Erdreich gestellt werden. Beim Befüllen des Beetes ist die Reihenfolge zu beachten: Als Drainageschicht eigen sich Splitt oder Kies, dann Schnittgut und Laub, das durch seine Zersetzung Wärme abgibt, anschließend Komposterde und zum Schluss Pflanzerde.